Sonntag, 26. Juni 2011

Schneckendeko

Kürzlich an einem ziemlich heissen Sonntagnachmittag, hat sich spontan Besuch angemeldet. Was ich oft lieber mag, als irgendwelche lange vorausgeplanten Verabredungen. Es blieb mir grad noch die Zeit, den Tisch ein wenig her zu richten.

So auf die Schnelle kam ich dann auf die Idee mit der Schneckendeko.

Man nehme: ein kleines Gefäss, (bei mir von Depot) Deko-Kies und leere geputzte Weinbergschneckenhäuschen (aus dem Garten).

Unter der Markiese und dem Schatten vom Feigenbaum war es angenehm kühl.
Mindestens im Gegensatz zur prallen Sonne.
So verbrachten wir einen gemütlichen Nachmittag draussen im Garten.

So wie es aussieht wird es auch heute endlich mal wieder so ein schöner, warmer Tag werden, an dem man sich gerne auch mal in den Schatten setzt.







 
Liebe Grüsse

Kommentare:

  1. Hallo Susann!

    Eine tolle und noch dazu so einfache Deko die du da hingezaubert hast! Oft ist das unkomplizierte das Beste! :)

    GLG und einen schönen sonnigen Tag, bei uns siehts eher nach Regen aus...

    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Deine Deko gefällt mir sehr gut, aber woher bekomme ich leere Weinberg Schneckenhäuser !? Weniger ist oft mehr ; Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Antwort auf die Frage woher bekomme ich leere Weinberg Schneckenhäuser von Sabrina-HOUSE NO.43:

    Bei mir im Garten!
    Bei uns hat es sehr viele Weinbergschnecken und ab und zu stirbt da halt auch mal die eine oder andere. Ich sammle die leeren Häuschen ein und wasche sie, wenn sie noch intakt sind.

    Gesehen habe ich allerdings auch schon welche in Deko- und Bastelläden. Die sind dann glaube ich sogar lackiert und glänzen richtig schön.
    Auch auf Gestecken in Gärtnereien habe ich sie schon entdeckt.

    Liebe Grüsse
    Susann

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!